Auf Websites gehören Logos nach links oben

Packt Euer Firmenlogo auf Eurer Website nach links oben und verlinkt es mit der Startseite. Andere Positionen bergen Risiken.

“Wir packen unser Logo nach rechts oben, da sitzt es nämlich auf unserem Briefpapier auch” sagt mein Kunde. Ich spüre, wie sich mir die Nackenhaare aufstellen. Auf einer Website gehört das Logo nun mal nach links oben. Ist doch so, oder?

Tatsächlich sprechen die meisten Gründe für diese Position:

  1. “Wo bin ich hier” ist nicht nur eine der essentiellen Lebensfragen, sondern auch eine der wichtigsten Fragen, die sich der Nutzer auf einer ihm fremden Website stellt. Im westlichen Kulturkreis lesen wir von links nach rechts und von oben nach unten. Deshalb geht der Blick des Besuchers beinahe magisch nach links oben. Sitzt hier das Logo, beantwortet es die Frage sofort. Bonus-Tipp: erhöht dieAussagekraft durch einen beim Logo positionierten Slogan, der das Thema der Website setzt. Bei Taquiri verwenden wir “Internet-Agentur seit 1996”.
  2. Die große Mehrheit aller für deutschsprachige Nutzer relevanten Websites zeigt das Logo links oben. Nein, ich habe dafür jetzt keine Zahlen rausgesucht. Werft einfach einen Blick auf Amazon, Ebay, Spiegel Online oder irgend eine andere, häufig frequentierte Website. Die prägen nämlich Gewohnheiten. Und erwartungskonforme Internet-Seiten lassen sich leichter bedienen. Das sage nicht nur ich. Das belegt auch ein Blick in die DIN-Norm DIN EN ISO 9241–110.
  3. Das Logo übernimmt auch eine wichtige Funktion innerhalb des Navigationskonzeptes. Es ist immer mit der Startseite zu verlinken, weil Nutzer das von den meisten Websites so gewohnt sind. Dadurch erfüllt das Logo eine ähnlich wichtige Funktion wie der “Zurück”-Knopf des Browsers und gehört in dessen Nähe – nach links oben.

Die meisten “Rechts oben”-Wünscher unter meinen Kunden berufen sich wirklich auf das “Briefpapier-Argument”. Eher designlastige Typen argumentieren hingegen damit, dass sie mit einer anderen Position mit Gewohnheiten brechen, einzigartiges schaffen, dem Unternehmen eine optische Eigenständigkeit verleihen etc. Das möchte ich gar nicht bestreiten. Aber ich erachte die Gründe für “Links oben” als soviel stärker, dass ich dem bestenfalls widerwillig folge.

Dass das Logo auf Briefpapier meistens rechts sitzt, hat übrigens ebenfalls einen guten Grund: Geschäftspost wird in Ordnern archiviert und da sind rechtsbündige Logos beim Durchblättern am besten zu sehen. Auch die Designer von Geschäftspapier waren also nie ganz frei von funktionalen Anforderungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.