hreflang richtig nutzen

hre­flang dient dazu, Google zu sagen, dass es eine Seite in meh­re­ren Spra­chen gibt. So ver­hin­dert man Dup­li­cate Con­tent und sorgt dafür, dass ein Nut­zer beim Goog­len die jeweils für seine Bedürf­nisse am bes­ten pas­sen­den Links in der Tref­fer­liste sieht.

Ich habe neu­lich ein biss­chen zur kor­rek­ten Ver­wen­dung von hre­flang recher­chiert. Das Ergeb­nis lan­dete in einer inter­nen Mail und die poste ich der Ein­fach­heit hal­ber mal hier:

hre­flang ist laut Google aus­drück­lich keine Eigen­schaft der Web­site, son­dern der ein­zel­nen Seite. Das heißt für mich im Umkehr­schluss: gibt es eine Seite nur in einer Spra­che, dann ent­hält sie auch kein hre­flang.

Gibt es eine Seite in meh­re­ren Spra­chen, dann ent­hält sie hreflang-​​Attribute für alle Ver­sio­nen, in denen es sie gibt, auch für sich selbst. Dabei legt man die Werte mög­lichst breit an: „de-​​DE“ nimmt man nur, wenn es auch „de-​​AT“ gibt, ansons­ten nur „de“ (die Region ist aus­drück­lich optio­nal). Man möchte ja, dass Google weiß, dass die „de“ für alle Nut­zer deut­scher Spra­che rele­vant ist und nicht nur für die aus Deutsch­land.

Eine Beson­der­heit ist das x-​​default. Aber auch dazu gibt es eine klare Aus­sage von Google: „The new x-​​default hre­flang attri­bute value signals to our algo­rithms that this page doesn’t tar­get any spe­ci­fic lan­guage or locale and is the default page when no other page is bet­ter sui­ted. For example, it would be the page our algo­rithms try to show French-​​speaking sear­chers world­wide or English-​​speaking sear­chers on google​.ca.“

Ein pas­sen­des Bei­spiel: du hast ver­schie­dens­pra­chige Start­sei­ten unter /​de, /​en und /​fr, aber wenn jetzt jemand aus Ita­lien auf die Web­site kommt, dann soll er die eng­li­sche Start­seite in den Such­er­geb­nis­sen sehen. Dann setzt du das x-​​default auf die /​en. Oder du hät­test die Leute aus ande­ren Län­dern gerne auf der /​, dann setzt du das x-​​default eben dort­hin.

Was ich so im Web sehe wird das x-​​default häu­fig dahin­ge­hend miss­ver­stan­den, als dass man immer die Start­seite setzt, auch auf den Unter­sei­ten. Das hätte ich zwar bis vor einer Stunde auch noch so gemacht, scheint mir aber Quatsch zu sein.

Pos­ted in SEO

Schreibe einen Kom­men­tar

Deine E-​​Mail-​​Adresse wird nicht ver­öf­fent­licht. Erfor­der­li­che Fel­der sind mit * mar­kiert.